Lucy – Laurence Gonzales

28 Dez

Die amerikanische Wissenschaftlerin Jenny erforscht im Kongo Menschenaffen. Als ein Bürgerkrieg ausbricht flieht sie und rettet die Tochter eines Kollegen aus dessen Camp, das bereits von den Rebellen überfallen wurde und nimmt sie mit zu sich nach Chicago bis sie ihre Familie in England ausfindig gemacht hat. Doch es stellt sich heraus, dass das Mädchen Lucy keine Verwandten in England hat, denn ihre Mutter war ein Menschenaffe. Lucy ist das Ergebnis eines Experiments ihres Vaters, eine Kreuzung aus Mensch und Menschenaffe – mit den Instinkten und Kräften ihrer Mutter und der Intelligenz und Sprachgewandheit ihres Vaters. Jenny beschließt, Lucy bei sich aufzunehmen und zu beschützen, da sie ahnt, dass Lucy sich in Gefahr befinden wird, sollte jemand ihr Geheimnis lüften.

Lucy ist ein wunderbares Buch über Menschlichkeit. Es schildert die Probleme eines Teenagers, sich in eine Gesellschaft einzufügen, die sich gänzlich von der Natur enfernt hat. Darüber hinaus geht es um Fragen von Ethik, Toleranz und Würde. Dabei begleitet den Leser/die Leserin stets die Frage: Was macht den Menschen zum Menschen?

Lucy muss erfahren, wie ablehnend Menschen auf ihre Andersartigkeit reagieren, sei es aus Religiosität, Rassismus oder Angst. Zugleich erfährt sie aber auch Hilfsbereitschaft, Freundschaft und Liebe von ihren Freunden und ihrer neuen Familie, sowie von Fremden, die sie so akzeptieren wie sie ist.

Mit Lucy hat Laurence Gonzales einen Roman geschrieben, der so spannend wie ein Thriller und zugleich philosophisch ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: