Verblendung – Stieg Larsson

28 Dez

Der Journalist Mikael Blomkvist befindet sich an einem Tiefpunkt seiner Karriere, als ihm der alte Unternehmer Henrik Vanger einen Job anbietet. Mikael soll das Geheimnis um das Verschwinden von Harriet Vanger im Jahr 1958 lüften. Dieses Ereignis überschattet Henriks Leben und er ist beinahe besessen davon. Der Rest der Familie Vanger würde es hingegen lieber auf sich beruhen lassen und steht Henriks „Hobby“, wie sie es nennen, abneigend gegenüber, zumal ein großer Teil der Familie nach Henriks Auffassung zum Kreis der Verdächtigen gehört. Unterstützt wird Mikael Blomkvist von der Ermittlerin Lisbeth Salander, einer ausergewöhnlichen jungen Frau mit unkonventionellen Ermittlungsmethoden. Gemeinsam rollen die beiden den Fall neu auf und stoßen auf Dinge, die sie lieber niemals erfahren hätten.

Die Geschichte wird langsam aufgebaut, sodass sich sowohl die Handlung als auch die Charaktere entwickeln können. Stieg Larsson schafft Figuren mit Persönlichkeit, Charakter, Beziehungen und einer Hintergrundgeschichte, die so verstörend ist wie Verblendung selbst. Diese Verstörung speist sich vor allem aus Larssons abartig realistischen Schilderungen. Dabei geht es weniger um rohe Gewalt, sondern vielmehr um psychische Brutalität, die niemanden kalt lässt.

Alles in allem ist Stieg Larssons Verblendung ein packender Thriller, der absolut lesenswert ist!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: