Kriegerin – David Wnendt

9 Jan

Im heute journal wurde der Film Kriegerin vorgestellt, der sich mit Frauen in der rechten Szene beschäftigt.

Inhalt: Die 20-jährige Marisa aus einer ostdeutschen Kleinstadt rennt wie eine Rasierklinge durchs
Leben. Wenn ihr jemand dumm kommt, schlägt sie zu, selbst wenn das die eigenen Leute aus
der Jugendclique sind, die sich der rechtsextremen Szene zugehörig fühlen. Der Respekt, den
sich Marisa dadurch verschafft hat, wird allerdings durch Svenja bedroht. Die ist erst 15,
stammt aus gutbürgerlichem Haus und ist von der Neonaziszene fasziniert. Ihren Hass auf
die „Gesellschaft“, die auch ihren Freund hinter Gitter gebracht hat, lässt Marisa vor allem an
Ausländern aus. Als sie Jamil und Rasul, zwei junge Asylbewerber auf dem Moped nach einem
Streit absichtlich mit dem Auto rammt, löst sie eine Kette von Ereignissen aus, die ihr
Weltbild ins Wanken geraten lassen und von ihr einen hohen Preis fordern.

Die Idee kam dem Regisseur und Autoren David Wnendt bei einer Fotoreise im Sommer 1998 durch Ostdeutschland, wo ihm das offene und radikale Auftreten junger Neonazis auffiel. Daraufhin begann er zu recherchieren und entwickelte den Film Kriegerin. Unterstützt wird der Film von antifaschistischen Organisationen wie EXIT. Der Film scheint gut gemacht zu sein und beschäftigt sich auf eindringliche und schockierende Weise mit einem aktuellen Thema, das uns alle angeht und bei dem wir nicht wegsehen dürfen. Deshalb mein Tipp: ab dem 19. Januar 2011 Kriegerin im Kino ansehen!

Regie: David Wnendt
Buch: David Wnendt
DarstellerInnen: Alina Levshin, Jella Haase, Sayed Ahmad Wasil Mrowat, Lucas Steltner,
Gerdy Zint u. a.
Land, Jahr: Deutschland 2011
Genre: Drama
Kinostart, Verleih: 19. Januar 2012, Ascot Elite

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: